Hauliers create your own Safety and Security Declarations

Vorabanmeldungen - der Schlüssel für den Zutritt zu Häfen ab Januar 2021

Bald endet die Übergangsphase. Unabhängig vom Ergebnis der Verhandlungen mit der EU ist es äußerst wahrscheinlich, dass Sie bei Reisen in EU-Mitgliedsländer nach Ablauf der Übergangszeit Vorabanmeldungen (Safety and Security Declarations, SSD) abgeben müssen.

Was sind Vorabanmeldungen (SSD)?

SSDs sind eine Methode zur Risikoanalyse von Waren, die importiert oder exportiert werden. Importierte Waren benötigen eine Einfuhrerklärung (ENS, Entry Summary Declaration) und exportierte Waren eine Ausfuhrerklärung (EXS, Exit Summary Declaration). Diese Angaben werden an das entsprechende Importkontrollsystem (ICS) weitergeleitet.

Die Anmeldungen MÜSSEN vor dem Eintreffen im Hafen ausgefüllt werden. Mit der Einreichung der Dokumente wird eine Referenznummer vergeben, die Sie dann zum Ausfüllen Ihres GMR (Goods Movement Reference), dem so genannten Hafenpass (Port Pass), verwenden müssen. Sollten Sie diesen vor der Ankunft im Hafen nicht ausgefüllt haben, wird Ihnen KEIN Zugang gewährt. Kein Pass, keine Einfahrt!

Probleme bei der Vorabanmeldung

Gegenwärtig gelten je nach der von Ihnen gewählten Route unterschiedliche Anmeldevorschriften. Für die Vorabanmeldungen (SSD) sind mindestens neunzehn Informationen aus der Zollanmeldung (C88) erforderlich, die der Importeur/Exporteur einzureichen hat. Der Spediteur oder das Fährunternehmen ist jedoch, je nachdem wohin Sie fahren, für die Vorlage der SSD verantwortlich.

Truck at port

Wenn Sie mit einem Fährunternehmen reisen, das die Verantwortung für die Einreichung des SSD übernimmt, müssen Sie alle erforderlichen Informationen in dessen Online-Buchungssystem und dessen ICS-System eintragen.

Falls Sie jedoch mit einem französischen oder irischen Fährbetreiber reisen, ist der Frachtführer für die Vorlage aller entsprechenden Dokumente vor der Ankunft im Abfahrtshafen verantwortlich. Der französische und der irische Fährbetreiber benötigen unterschiedliche Informationen. Der Buchungsvorgang kann erst abgeschlossen werden, wenn alle Daten eingegangen sind, verarbeitet wurden und Sie eine Referenznummer bekommen haben. Dadurch wird der Buchungsvorgang für Fähren komplizierter denn je.

Wer kann helfen?

Zurzeit sind zahlreiche Veränderungen zu beobachten. Uns ist bewusst, dass das für Sie zusätzlichen Druck bedeutet, auf den Sie gerne verzichten würden.

Unsere Partner von CustomsLink haben eine SSD-Lösung entwickelt, mit der Sie Zeit und Geld sparen sowie Ihre Nerven schonen.

CustomsLink hat einen SSD-Generator, der den Vorgang erleichtert und es Ihnen gestattet, Daten von Ihrem Kunden anzufordern, die Sie beim digitalen Ausfüllen des SSD unterstützen. CustomsLink ist auch einer der wenigen Zollagenten, der an das ICS angeschlossen ist. Außerdem bieten sie einen Dienst an, bei dem Sie eine Kopie Ihrer Ausfuhranmeldung zur Verfügung stellen können und diese in Ihrem Namen beim Einfuhrkontrollsystem eingereicht wird.

Jetzt für den CustomsLink SSD-Generator anmelden!

27 November 2020

Suchen und Buchen

Mo, 25 Jan 2021
Di, 26 Jan 2021
Benötigen Sie Hilfe?