van

Änderungen der Reedereien Richtlinien für Transporter in 2017 - Aktualisiert

Stena Line haben neulich bekannt gegeben das Sie den folgenden neuen Änderungen zu Ihre Richtlinien für Transporter die als Passagiere fahren, einfügen werden.

„Fahrzeugen die für Kommerzielle zwecke gedacht und größer als 6m lange sind müssen als Fracht gebucht werden sein. Fahrzeugen die Kommerzielle Güter jegliche Arten die auf den Irische See Strecken fahren, müssen auch als Fracht gebucht werden sein.

Von daher bitte Bestätigen Sie das der Zwecke Ihre Reise für Sozial, heimisch oder Vergnügen ist und nicht Kommerziell, und das Ihre Fahrzeug, wenn in der Republik von Irland registriert ist, wird nicht so klassifiziert und aus Steuerliche Zwecken für Irische Kfz-Steuer gesondert registriert wird als Kommerzielle Güter Fahrzeug. Wenn dies der Fall ist, oder wenn Sie Güter oder Ausstattung transportieren die für Kommerzielle Zwecken geeignet sind, dann müssen Sie als Fracht Buchen. Stena Line behält sich das Recht ein zusätzlicher Gebühr für MwSt. zu berechnen bei der Ereignis ein falsche Abgabe.“


Ab der 1er Januar 2017, werden Transporter nicht mehr von Scandlines akzeptiert auf Ihre Passagier Dienste.

scandlines van check in procedure january 2017

Alle Fracht Fahrzeugen (inklusiv Transporter) MÜSSEN als Fracht Einchecken.

Dies ist aufgrund einer Richtlinienänderung in Deutsche MwSt. Gesetze. Laut Scandlines:

„Diese Änderung wird durch eine obligatorische Zuordnung aller Kunden zu Tarifen entweder im Passagierbereich einerseits oder im Frachtbereich andererseits, wie es das deutsche Mehrwertsteuergesetz verlangt, ausgelöst. Darauf haben wir natürlich keinen Einfluss.“

Für weiterer Informationen zur Änderung der Fahrzeug Zuordnung, sowie auch Ihre Fracht Bedürfnisse zu diskutieren, bitte kontaktieren Sie unsere Kundenbetreuung.

07 April 2017

Suchen und Buchen

Sa, 27 Mai 2017
So, 28 Mai 2017
Hilfe nötig?