heavy good vehicle or lorry carries cargo to freight ferry

Transportunternehmen LKW Maut generiert mehr als €49 Million Euro.

The Department for Transport (DofT) (Das Ministerium für Verkehr) hat neulich berichtet das seid der Einfügung der LKW Maut in April 2014 (ein Gebühr auf Ausländische Fracht Fahrer) hat es mehr als £44 million erzeugt. Das sind gute Nachrichten für die UK Regierung, aber was bedeutet es für die Ausländische Spediteurs und wo wird die extra Umsatz eingesetzt werden?

Die ehemalige Regierungskoalition hat erkannt das die UK ein weitergehenden Zielort bleiben wird, indem man Geschäfte und Handel auf internationaler ebene dürchführen könnte. Deshalb wurde ein Gebühr eingesetzt für alle Ausländische LKW’s über 12Tonnen die auf UK Straßen fahren, um für die Instandhaltung der Straßen beizutragen. Es wurde betrachtet als annehmbar sowie auch Fair dieses Gebühr zu erwarten. Es ist eher unwahrscheinlich das die Schwere Verkehrsvolumen sich senken werden und unter Berücksichtigung das die UK NICHT ein Teil der Europäische Währungsunion ist, hat die Regierungskoalition zu Recht vorausgesagt das die Britische Wirtschaftswachstum schneller sein wird als Ihre Europäische Nachbarn. In 2014 hat die UK Regierung sich entwickelt, aber in 2015 hat sich wieder reduziert, neulich wurden die Zinsraten bei 0.5% gehalten von der Bank von England in der Hoffnung das es mehr Ausgabe geben wird, als Ergebnis hiervon da niedrige Inflation in April bei 0.1% negativ geworden ist. Hat dies weiterer Hoffnung zerstört das sich der Bank Zinsraten in 2015 erhöhen wurde und dann als folge davon wird es weiter entwickelung geben. Dadurch wird es zu erhöhten Fracht volumen vom Ausland führen.

Der Verkehrsminister, Robert Goodwill hat in Marz 2015 angekündigt das seit der Einführung der LKW Gebühr am 1er April 2014 hat es mehrere Millionen angehoben von Ausländische LKW’s.

Neue öffentliche Daten haben gedeutet das eine anzahl von ungefahr 1,8millionen Levies wurden für Ausländische LKW Betreiber von mehr als 90 verschiedene Länder (inklusiv 50 nicht EU-Länder) seit Einführung in 2014 gekauft. Dies ist eine klare zeichnung das die Regierung hat die Richtige entscheidung getroffen bei der Einführung dieser Gebühr. Am Anfang gab es Opposition von Britische Unternehemen, da Sie Sorgen gehabt haben dass der UK Einführungs Niveaus negativ beeinflusst werden wird durch der Einführung der LKW Maut. Aber in der Realität war es von der Britische Spedition Industrie Unterstützt.

Warum hat die UK Transportgewerbe die LKW Maut unterstützt?

UK registrierte Fahrzeugen die Regelmaßig auf der Kontinent fahren müßen häufig Gebühren und LKW Maut bezahlen in Frankreich, Deutschland, Spanien und viele anderen Länder. (Für diejenige die schonmal mit einem Auto durch Europa gefahren haben, können schnell entmutigt werden durch die höhen anzahl von Mautstraßen. Viele UK Unternehmen empfunden das es gerecht war das Auslandische Schwerlastfahrzeugen nicht ausgeschloßen sind von dieser Maut. Die UK Regierung versichern das die Umsatze/Einnahmen werden benutzt um die Schlußel Fracht Strecken zu reparieren sowie in Stande zu halten. Jack Semple, Policy Direktor im Güterkraftverkehr Association (RHA) sagte:

Der Maut selbst ist ein Erfolgsgeschichte. Die RHA hatte viel diskussionen gehabt mit der Department of Transport als der Program entwickelt wurde. Einem Jahr nach der Startjahr gibt es zeichnungen das die Maut uns die Ergebnisse gibt worauf wir gehofft haben. Die Umsatzstärkste Kunden inkludieren Betreiber aus Polen, die selbst für 26% der Verkauf betragen, Rümanien mit 12% und Spanien mit 8%.

Bitte beachten Sie das wenn der Maut nicht bezahlt wird, kann der Fahrer ein £300 (etwa €413) Straßenseite Geldstrafe zahlen müßen. Seit Einführung haben Strafverfolgungsbehörden mehr als 2000 Festgesetzte Geldstrafen ausgegeben und mehr als £700,000 (€963,648) in Strafzahlungen gesammelt.

Zur weiterer informationen über die LKW Maut schauen Schauen Sie bitte unter: Freightlink Guide: HGV Levy - Road Tax

06/04/2016

Suchen und Buchen

Do, 23 Nov 2017
Fr, 24 Nov 2017
Benötigen Sie Hilfe?