electric truck

Neue Studie von Deloitte zeigt das Alternative Antriebe werden immer mehr beliebt

Die laufenden Deloitte Global Truck Study 2016 benannt "LKW Märkte im Umbruch" hat bis jetzt gezeigt dass alternative Antriebe, vor allem bei Nutzfahrzeugen immer beliebter werden. Laut der Studie werden in Deutschland in etwa zehn Jahren rund 13% alle Nutzfahrzeuge über alternativem Antriebe verfügen. Als folge müssen sich OEMs neue Prozesse sowie, mehr Effiziente und Nachhaltige Entwickelungen um den Lieferverkehr und Telematik-Lösungen in Ballungsgebieten zu erschaffen. In den kommenden zehn Jahren werden neue Antriebskonzepte nachgefragt sein, um den CO2 Ausstoß Quoten zu reduzieren, von daher wird es eine nachfrage geben für Firmen die passenden Lösungen anbieten können.

Elektroantriebe und zahlreiche Alternativen werden vor allem bei der Nutzfahrzeug Branche eine sehr wichtige Rolle spielen.

Seit Anfang 2016 waren allein in Deutschland etwa 32,500 LKWs mit Antrieben dieser Art zugelassen.

Innerhalb von zehn Jahren werden der Markt Anteil von Hybride oder Vollelektrischer Fahrzeugen etwa ein fünftel des Gesamten Markts sein.

Hybridantrieb für Verteilerverkehr Branche und Erdgas für Fernverkehr

Der Hybridangetriebene Fahrzeug ist besonders nützlich bei der Verteilerverkehr Sektor. Im Gegensatz zu Fernverkehr wo Erdgas dann die bessere Entscheidung ist, aufgrund Ihre hohen Laufleistung sowie Ihre Verbrauchsvorteilen von bis zu 40% im vergleich zu ein Dieselmotor. Auf weiten Distanzen wird Flüssiggas verwendet, da es besser geeignet ist für mittlere Distanzen.

Die Telematik wird auch eine entscheidende Rolle spielen, aufgrund Ihrer Effizienz und Kostenvorteile, insbesondere für die einzelnen Anbieter wird es eine wichtige Rolle spielen für Ihren Erfolg. Ob dies durch effizientes Fahren um Kraftstoff zu sparen, Ride – und Truck Sharing oder durch Fahrzeuge die völlig autonom Fahren können ist bisher unbekannt. Was ohne Zweifel gesagt werden kann ist das ohne den Einsatz von Telematik werden kein einziges LKW mehr fahren können. Denn die Telematik-dienste selbst spielen eine wichtige Rolle auf unterschiedlichen oder vereinheitlichen Ebenen für Wettbewerb.

Kleine Unternehmen leiden unter Druck

Die Nächsten paar Jahren werden drastische Änderungen mit sich bringen. Es wird geschätzt das bei ein Viertel der Flottenbetreiber die über mehr als 100 Fahrzeuge verfügen, wird dieser Anteil sukzessive um etwa 10% erhöhen. Selbstverständlich werden kleinerer Unternehmen hierdurch als folge unter starken druck gesetzt. Im vergleich zu den LKW-Herstellern, je größer die Unternehmen und mehr Fahrzeuge es besitzt desto mehr Verhandlungsmacht besitzt der Unternehmen.

12 Januar 2017

Suchen und Buchen

Do, 23 Nov 2017
Fr, 24 Nov 2017
Benötigen Sie Hilfe?