StenaLine fügt “No Show” sowie ein Spät verarbeitungs gebühr ein.

Ab der 1er Juli haben StenaLine ein „No-Show-Gebühr“ und spät stornierungs Gebühr eingefügt, die erst in Dezember 2015 veröffentlich wurde.

Direktor der Fracht für Stena Line Bjorn Petrusson sowie Chief operating Officer Hans Nilsson haben bestätigt das diese Gebühren am 1er Juli in kraft treten werden.

„No Show sowie spät Stornierungs Gebühr von €50/£38.00

No-Show-Gebühr

Dies wird berechnet wenn Sie eine Buchung mit StenaLine haben, und dann nicht am Hafen erscheinen.

Spät Stornierungs Gebühr

Dies gelten wenn Sie eine Buchung auf eine Strecke die von StenaLine bedient ist und dann die buchung 2 Std. vorher Stornieren.

Warum führen jetzt StenaLine dieser Gebühren ein?

Um ineffizient genutzter Platz zu reduzieren. Ein Fährgesellschaft hat nur eine möglichkeit um seine Umsatz zu maximieren, der selbst ausgerechnet wird jenach Lademetern. Von daher wenn die Auffahrt Rampe hochgeht, ist dieser Umsatz möglichkeit dann verschwunden. Daher mit die einführung ein No-Show oder spät stornierungs Gebühr kann sich StenaLine die anzahl die Stornierungen oder nicht erscheinung Reduzieren. Hierzu haben Sie auch die möglichkeit die Platze an anderen kunden zu verkaufen. Während diskussionen und Handelsverträge zwischen Freightlink und StenaLine, möchten StenaLine nicht wirklich ein Gebührenstruktur einführen, aber manchmal müßen unpopuläre Richtlinien eingesetzt werden um veränderungen zu fördern.

Zur weiterer fragen hierzu, bitte kontaktieren Sie gerne unser Kundenbetreuung.

06 Juli 2016

Suchen und Buchen

Do, 23 Nov 2017
Fr, 24 Nov 2017
Benötigen Sie Hilfe?