P&O Ferries logo

P&O Ferries Update – Neue Frachtroute London ⇄ Rotterdam ab März 2024

P&O Ferries gibt die Eröffnung einer neuen RoRo-Frachtroute in der Nordsee zwischen London (Tilbury 2) und Rotterdam (Europoort) bekannt, die im März 2024 startet. Diese Route soll die bestehende Route von P&O Ferries von Zeebrugge nach London ergänzen und zugleich das Drehkreuz in Rotterdam mit Bahnanbindung verstärken.

Dazu teilt Peter Hebblethwaite (Geschäftsführer von P&O Ferries) mit:

„Mit der Inbetriebnahme unserer neuen Strecke zwischen London und Rotterdam verfügt P&O Ferries über ein hervorragendes Netz in der Nordsee. Wir verfügen nun über fünf Drehkreuze: Hull, Teesport, Tilbury, Zeebrugge und Europoort, die den Nordosten und Südosten Englands mit dem Kontinent verbinden.

Unseren Frachtkunden bieten wir die früheste Ankunft auf der Themse ab Rotterdam sowie einen schnellen Zugang zur M25 und zu den Bahnterminals.

Mit der Eröffnung der Strecke London - Rotterdam gehen wir einen weiteren bedeutenden Schritt bei der Umgestaltung unseres Geschäfts und leisten einen weiteren Beitrag zu den von unserer Muttergesellschaft DP World angebotenen End-to-End-Logistikdienstleistungen.”

Für die Strecke wird das bestehende P&O Ferries-Schiff Norbank eingesetzt, das bisher auf der Irischen See verkehrte und über eine Kapazität von 125 Frachteinheiten verfügt. Sie wird einen täglichen Fahrplan mit kundenfreundlichen Abfahrtszeiten haben. Dazu gehört auch eine frühe Ankunft in London, die eine pünktliche Lieferung vor Ort ermöglicht.

P&O Ferries bedient die Nordsee von drei Häfen an der Ostküste des Vereinigten Königreichs aus (Hull, London und Teesport) sowie von zwei Häfen in Nordeuropa (Zeebrugge und Rotterdam).

P&O Ferries

15 Januar 2024

Suchen und Buchen

Mo, 26 Feb 2024
Di, 27 Feb 2024
Benötigen Sie Hilfe?