Freightlink Hafenpass-Generator

WICHTIGE REISEHINWEISE

NEU: Der Hafenpass-Generator von Freightlink

Neben den vollständigen Zollformalitäten und einer Einfuhrerklärung ist auf vielen Routen zwischen Großbritannien und der EU ein Hafenpass zwingend erforderlich. Ohne den ordnungsgemäß ausgefüllten Hafenpass wird Ihnen die Zufahrt zum Hafen verweigert.

Als Hafenpass gilt in Großbritannien und Nordirland die Goods Movement Reference (GMR), die Pre-Boarding Notification (PBN) Nummer in der Republik Irland und Logistics Envelope in Frankreich. Darüber hinaus gibt es entsprechende Genehmigungsverfahren in den Niederlanden (Portbase) und Belgien (RX Seaport).

Mit dem Hafenpass-Generator von Freightlink können Sie bequem Hafenpässe erstellen. In unserem Kurzvideo erklären wir, wie leicht es ist und was zu beachten ist.

SO VERWENDEN SIE DEN HAFENPASS-GENERATOR

  1. In den Buchungsdetails klicken Sie bei "Ich möchte meine Hafenpässe über Freightlink erstellen" auf "Ja". Für einige Routen ist der Hafenpass-Generator unbedingt erforderlich, damit die Fahrt zugelassen wird. In diesen Fällen wird diese Option nicht angezeigt.
  2. Durch Anklicken des Kästchens bestätigen Sie bitte, dass Sie (oder ein Dritter) die Zollformalitäten erledigen und die Entry Summary Declaration (ENS) abgeben.
  3. Nachdem Ihre Buchung bestätigt wurde, werden Sie zum Hafenpass-Generator weitergeleitet, um Ihren Hafenpass zu erstellen und zu übermitteln.
  4. Für diesen Vorgang muss die Zollerklärung bereits erfolgt sein.
  5. Nachdem Sie Ihre Route bestätigt haben, klicken Sie auf "Starten" und fügen Ihre MRN für Ihre Buchung hinzu. Wenn Sie für eine Ladung mehrere MRNs besitzen, ergänzen Sie diese per "Hinzufügen". Auf einigen Routen sind weitere Daten, wie z. B. ENS MRN, Dokumententyp und Gesamtgewicht anzugeben.
  6. Sobald Ihre MRN übermittelt und von dem zuständigen Hafensystem bestätigt wurde, bekommen Sie über die Hafenpass-Übersicht und per E-Mail die Hafenpassnummer für Ihre Fahrt.