UK-Übergangsphase - Vorschriften der Betreiber

WICHTIGE REISEHINWEISE

Ab Januar 2021 sind folgende neue Auflagen zu erfüllen, damit Ihre Fracht weiterhin auf den EU-Routen von bzw. nach Großbritannien transportiert werden kann.

customs

1. SCHRITT

Bereiten Sie die entsprechenden Import- und Exporterklärungen vor, oder stellen Sie sicher, dass Ihr Kunde die Formalitäten übernimmt.

Unser Partner für Zollerklärungen CustomsLink kann Ihnen dabei helfen.

ssd hauliers

2. SCHRITT

Reichen Sie Ihre eigene Vorabanmeldung (Safety and Security Declaration) ein. DAS UNTERLIEGT DER VERANTWORTUNG DES FRACHTFÜHRERS.

Mehr darüber erfahren

GMR

3. SCHRITT

Mindestens 2 Stunden vor dem Transport sollten Sie sicherstellen, dass alle entsprechenden Referenznummern zu einer einzigen GMR- (Vereinigtes Königreich) und einer entsprechenden EU-Referenznummer zusammengefasst wurden (z.B. Envelope Code für Frankreich, PBN für Irland).

check-in

4. SCHRITT

Der Fahrer muss die Referenznummern beim Check-in vorlegen. Nehmen Sie sich bitte ausreichend Zeit für die Abfertigung beim Check-In. Die Fahrer erhalten KEINEN Zutritt zum Terminal, wenn sie nicht über die Referenznummern verfügen.

customs status

5. SCHRITT

Während Sie auf der Fähre sind, erhalten Sie den entsprechenden Zollstatus. Beachten Sie beim Aussteigen die grüne oder orangefarbene Anzeige. Befahren Sie bei der Abfahrt von der Fähre die richtige Spur.

Achtung - Fahrzeuge mit tierischen oder pflanzlichen Erzeugnissen unterliegen hygienischen oder phytosanitären Kontrollen. Unter Umständen müssen Sie zusätzliche Maßnahmen treffen.

SPEZIELLE ANFORDERUNGEN DER BETREIBER

Für die folgenden Betreiber gelten zusätzliche Bedingungen. Für detaillierte Informationen klicken Sie auf den Betreibernamen.

Eurotunnel Freight logoDer Fahrer ist verpflichtet, seine Dokumente beim Pit Stop zum Scannen abzugeben. In Frankreich befindet sich der Pit Stop vor dem Check-in, im Vereinigten Königreich danach.

Eurotunnel VPUm Zugang zu erhalten, müssen Sie Ihre GMR- und Envelope Codes mindestens eine Stunde vor der Ankunft am Terminal bei Freightlink einreichen. Außerdem müssen Sie bei der Buchung die Handynummer eines Fahrers angeben. Anschließend erhält der Fahrer eine SMS-Nachricht mit der Angabe, ob sein Zollstatus grün oder orange ist. Bei der Ausfahrt muss der Fahrer dann den entsprechenden Schildern folgen.

Stena Line logoDie Voranmeldung von niederländischen Export- und Importdokumenten über den Portbase-Dienst wird verbindlich vorgeschrieben. Die Voranmeldung kann von Ihrem Zollagenten oder Ihrem Kunden vorgenommen werden. Andernfalls wird dem Fahrer der Zugang zum Terminal verwehrt. Weitere Zollangaben im Zusammenhang mit den Sicherheitserklärungen müssen vor dem Check-in bei Freightlink eingereicht werden.

Stena Line logoBrexit-Fomralitäten Irische See - Detaillierte Version (PDF) - hier wird jeder Schritt des Vorgangs im Einzelnen erklärt.

P&O Ferries logo

Für Überfahrten von und nach Rotterdam werden sowohl für niederländische Export- als auch Importpapiere als Voranmeldung über den Portbase-Dienst verpflichtend sein. Für Überfahrten von und nach Zeebrügge gilt, dass sowohl belgische Export- als auch Importpapiere über den RX Seaport-Service vorab mitgeteilt werden müssen. Dies kann von Ihrem Zollagenten oder Ihrem Kunden vorgenommen werden. Sollte dies nicht erfolgt sein, wird dem Fahrer der Zugang zum Terminal verwehrt. Zusätzliche Zoll- und Frachtinformationen im Zusammenhang mit den Vorabanmeldungen (Safety & Security Declarations) sind vor dem Check-in an Freightlink zu übermitteln.

CLdN logo

Für Überfahrten von und nach Rotterdam werden sowohl für niederländische Export- als auch Importpapiere als Voranmeldung über den Portbase-Dienst verpflichtend sein. Für Überfahrten von und nach Zeebrügge gilt, dass sowohl belgische Export- als auch Importpapiere über den RX Seaport-Service vorab mitgeteilt werden müssen. Dies kann von Ihrem Zollagenten oder Ihrem Kunden vorgenommen werden. Sollte dies nicht erfolgt sein, wird dem Fahrer der Zugang zum Terminal verwehrt. Zusätzliche Zoll- und Frachtinformationen im Zusammenhang mit den Vorabanmeldungen (Safety & Security Declarations) sind vor dem Check-in an Freightlink zu übermitteln.

DFDS logoFür niederländische, schwedische und dänische Export- und Importpapiere wird die Voranmeldung über den Portbase-Dienst vorgeschrieben. Dies kann von Ihrem Zollagenten oder Ihrem Kunden vorgenommen werden. Sollte dies nicht erfolgt sein, wird dem Fahrer der Zugang zum Terminal verwehrt. Zusätzliche Zoll- und Frachtinformationen im Zusammenhang mit den Vorabanmeldungen (Safety & Security Declarations) sind vor dem Check-in an Freightlink zu übermitteln.

SeatruckDublin to Heysham or Liverpool

From 1 January an Irish Export declaration will be required but no separate safety and security declaration. You will need a valid PBN at check-in in Dublin

From 1 July a GB Import Declaration and GB S&S will be required in addition to the Irish Export Doc. From 1 July you will need to provide both a valid PBN and valid GMR at check-in in Dublin

Warrenpoint to Heysham or Liverpool

Nothing is required going from NI to GB. All traffic will have unfettered access with no customs, paperwork or references required at check-in in Warrenpoint. Traffic will move as it does now

Liverpool or Heysham to Dublin

From 1 January an Irish Import declaration will be required and an Irish safety and security declaration. You will need a valid PBN at check-in in Liverpool.

From 1 July a GB Export Declaration will be required in addition to the Irish Import and S&S declaration . From 1 July you will need to provide both a valid PBN and valid GMR at check-in in Liverpool

Heysham to Warrenpoint

From 1 Jan a NI Import Declaration and NI safety and security declaration will need to be completed. You will need a valid GMR at check-in in Heysham